Startseite
Therapieangebot
Vita
Adresse - Tel./Fax - E-mail


                                       


Nach dem Abitur absolvierte ich von 1977 bis 1979 zunächst eine Ausbildung zur Krankengymnastin an der staatlich anerkannten Lehranstalt für Krankengymnastik in Berlin-Charlottenburg.

Es folgten mehrere Jahre Tätigkeit in Spastikerhilfe e.V. in Berlin-Lichterfelde, wo ich überwiegend mit mehrfach körper- und geistigbehinderten Kindern und Jugendlichen arbeitete, aber auch mit Säuglingen (u.a. Säuglingsschwimmen). Ich nahm an Fortbildungen u.a. in Psychomotorik und Hippotherapie teil und wurde 1983 in London zur Bobath-Therapeutin ausgebildet.

Danach war ich mehrere Jahre in der krankengymnastischen Praxis Gutzmann/v. Kalckreuth in Berlin-Rudow tätig mit dem Schwerpunkt Bobaththerapie bei Klein- und Vorschulkindern sowie Erwachsenen.

1989 bis 1992 schloss ich die Ausbildung zur Logopädin an der staatlich anerkannten Lehranstalt für Logopäden an der Poliklinik für Stimm- und Sprachkranke der Freien Universität Berlin an.

Von 1992 bis 2004 arbeitete ich in den Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk in Berlin-Zehlendorf als Logopädin im stationären neurologischen und psychiatrischen Bereich in der Akutversorgung von Patienten mit Aphasie, Dysarthrie, Dysphonie und Dysphagie.

Seit dieser Zeit nahm und nehme ich an zahlreichen Fortbildungen teil (u.a. Facio-Orale-Trakt-Therapie nach Kay Coombes, personenzentrierte Gesprächstherapie etc.) und arbeitete in den Arbeitsgemeinschaften Aphasie und Dysphagie in Berlin-Brandenburg.

Zu erwähnen sind die intensive Fortbildung und Beschäftigung mit der Atemmethode nach Middendorf, der Bewegungslehre nach Feldenkrais, manueller Stimmtherapie und die drei-jährige berufsbegleitende Fortbildung in funktionaler Stimmbildung nach Heptner.   

Seit Frühjahr 2004 regelmäßige und intensive Fortbildungstätigkeit im Bereich Kindersprache (phonologische Störungen, CASE, Mc Ginnis, gebärdenunterstützte Kommunikation, TAKTKIN etc.). Besonders zu erwähnen sind die Fortbildungen bei Frau Dr. Julia Siegmüller (patholinguistische Diagnostik und Therapie).

Seit Januar 2006 besuche ich jährlich Fortbildungen zum Automatisierungsmodell von Fred Warnke (auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung, Störung des Lese- und Schriftspracherwerbs).

2015 bis 2017 Fernstudium zum diplomierten Legasthenietrainer des EÖDL (Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie) Abschluss 2017 als diplomierte Legasthenietrainerin.

Ich bin Mitglied im Deutschen Bundesverband für Logopädie (dbl), Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. https://www.aphasiker.de/bundesverband und dem Dachverband Legasthenie Deutschland (DVLD) http://www.dvld.de


Top